Jetzt wird gefunkt! Endlich! Das Prinzip ist bekannt, und wird stetig verbessert. Zwar geht alles noch mit einfachsten Mitteln, aber man kann Signale über weite Strecken drahtlos übertragen. Und es wird immer besser …

1894 Lodge demonstriert öffentlich drahtloses Senden und Empfangen.
 
24.03.1895 Ferdinand Schneider demonstriert die drahtlose Übertragung von Morsezeichen mittels Ionisation. In einem parallel geschaltenen Kopfhörer wurden die Zeichen hörbar.
 
07.05.1895 Popow sendet in Petrograd Signale, die man acht Kilometer entfernt empfangen kann.
 
1895 Wilhelm Conrad Röntgen entdeckt die nach ihm benannten Strahlen. Dafür erhält er am 10. Dezember 1902 den ersten Nobelpreis für Physik.
 
1896 Guglielmo Marconi verwendet die Antenne und Klingel, sowie das Relais von Popow, von Hertz den Erzeuger der HF und den Kohäer von Branly und baut eine Sende-Empfangsanlage mit Erdung und senkrechter Antenne. Am 2. Septemebr 1896 führt er auf der Reede von Spezida (Italien) Verbindungen über drei Kilometer vor.
 
1896 Adolf Slaby kommt bei Versuchen mit Hertzschen Wellen in Berlin auf eine Reichweite von 100 Metern. Er nimmt an den Versuchen von Marconi teil und holt sich dort weitere Hinweise.
 
10.05.1897 Lodge bekommt das Patent für eine Induktionsspule zur Frequenzabstimmung im Sender.
 
Mai 1897 Marconi überträgt den Buchstaben „S“ bei einer Demonstration seiner Anlagen vor dem britischen Postminister.
 
20.07.1897 Gründung der Wireless Telegraph & Signal Company, Ltd. durch Marconis Familien. Er bringt seine Patente ein und erhält die Stellung eines Ingenieurs.
 
1897 Prof. Slaby und Popow führen Sendeversuche zwischen dem Turm der Heilands-Kirche in Sacrow und Potsdam durch.
 
1897 Ferdinand Braun erfindet die Katodenstrahlröhre.
 
03.06.1898 Marconi sendet das erste Radiogramm. Aufgegeben wurde es von Lord Kelvin (geb. William Thomsen).
 
06.12.1898 Joseph Berliner, Bruder des E. Berliner (Erfinder des Grammophon), gründet in Hannover die „Deutsche Grammophon Gesellschaft“.
 
Jahr 1899
03.03.1899 Funkverbindung des East-Goodwin-Luftschiffes mit dem South Foreland-Leuchtturm wobei erstmalig Hilfe in Seenot gerufen werden konnte.
 
27.03.1899 Marconi überbrückt den Ärmelkanal zwischen England und Frankreich und stellt die erste internationale Funkverbindung her.
 
15.11.1899 Marconi ließ auf dem Dampfer „St. Paul“ die erste Zeitung (The Transatlantic Times) mit drahtlosen Nachrichten drucken.
 
1899 Slaby & Arco überbrücken im Dienster der Kaiserlichen Marine drahtlos 48 km.
 
1899 Tesla entwickelt einen HF-Generator, der kontinuierlich eine bestimmte Frequenz erzeugen kann – Continius Wave High Frequency Alternator.
 
  Jahr 1900
15.05.1900 Prof. Slaby demonstriert im Berliner Schiffbauerdamm den Eingang drahtloser Telegramme aus dem AEG-Werk Oberspree und gleichzeitig aus der TH Charlottenburg.
 
1900 Das Schiff MEDORA schickt als erstes einen Seenotruf.
 
1900 A. E. Kenelly & Oliver Heaviside entwickeln die Theorie über die Ionisphäre. Durch sie werden Kurzwellenverbindungen über weite Entfernungen möglich.
 
1900 Popow überbrückt 72 km drahtlos.
 
  Jahr 1901
12.12.1901 Marconi empfängt in Neufundland aus England den Buchstaben „S“. Damit wurden 3600 km überbrückt.
 
1901 Die Marconi Wireless Telegraph Co. Ltd. rüstet 25 feste Stationen und 30 Handelsschiffe, sowie 32 britische Kriegsschiffe mit Funkeinrichtungen aus.
 
  Jahr 1902
1902 Max Wien stellt den Löschfunkensender vor.
 
1902 Der Berliner Adolf Koepsel führt den Drehkondensator als Abstimmelement in die Funktechnik ein.
 
1902 Otto von Bronck veröffentlicht eine Patentanmeldung für einen Fernsehapparat für farbige Bilder. Bis die Idee allerdings realistisch wird, vergehen noch einige Jahrzehnte.
 
1902 In Amerika erscheinen die ersten elektrischen Christbaumkerzen auf dem Markt.
 
  Jahr 1903
27.05.1903 Aus der AEG Abteilung für Funkentelegrafie System Slaby-Arco und die Gesellschaft für drahtlose Telegraphie System nach Prof. Braun von S&H entsteht durch Zusammenschluss TELEFUNKEN.
 
22.08.1903 Die Station in Poldhu beginnt ein regelmäßiges Programm. Es werden Nachrichten im Morsecode verbreitet.
 
1903 Brauns Helfer zeigen in der Empfangsstation in Sassnitz Vertretern des Militärs die Möglichkeit mit einer Station mehrere Sender zu empfangen.
 
1903 Der Eiffelturm dient als Träger einer riesigen Antenne für eine permanente Funkstation.

 

  Jahr 1904
01.02.1904 Marconi setzt ein Notrufsignal durch. Es ist ein allgemeiner Anruf mit nachfolgendem D zu senden – CQD.
 
15.08.1904 Der englische Postminister stellt die drahtlose Telegraphie unter Lizenzpflicht. In England gab es bereits so viele Stationen, so dass eine Regelung dringend notwendig wurde.
 
1904 Otto Nussbaumer gelang in Graz die Übertragung von Sprache und Musik über eine kurze Entfernung.
 
Copyright Radio-Museum Linsengericht e.V. 2021