Das Funken geht schon ganz gut. Nach und nach gelingt es auch Sprache und Musik zu übertragen. Der Weg für den Rundfunk war geebnet. Doch bevor die deutsche Gründlichkeit sich zum Radio entschließen kann, machen andere Länder vor, wie es geht.

Jahr 1905
01.01.1905 Gegen Bezahlung kann auf jedem britischen Postamt für drahtlose Vermittlung ein „Marconigram“ aufgeben werden. Es werden nur Telegramme angenommen, dessen Empfänger eines der zirka 80 Schiffe mit Marconis Anlagen ist.
1905 Die Groß-Station Radio-Norddeich, gebaut von Telefunken, nimmt den Betrieb auf und sendet regelmäßig Nachrichten und Wettermeldungen im Morse-Code.
  Jahr 1906
18.02.1906 Ferdinand Braun meldet den Kristall-Detektor zum Patent an.
04.03.1906 Der österreichische Physiker Robert von Lieben entwickelt die elektronische Verstärkerröhre (Katodenstrahl-Relais).
09.08.1906 Probebetrieb des Großsenders Nauen.
25.10.1906 Lee de Forest meldet seine Glühkatodenröhre zum Patent an.
11.12.1906 Fessenden überbrückt 18 km mit Musik- und Sprachsendungen zwischen Brant Rock und Plymonth. Er spielt Geige, singt Weihnachtslieder und spielt vom Phonographen Haendels Largo. Gesendet wurde auf 6000 m mit 1 kW.
1906 Internationale Konferenz zur Regelung ds Funkwesens in Berlin. 27 Staaten unterzeichnen den internationalen Telegraphenvertrag. Das neue Notrufzeichen, das ab 1908 gilt, wurde festgelegt. Es lautet „SOS“.
1906 Braynly steuert mittels Funkwellen ein Torpedoboot und lenkt den Abschuss fern.
1906 Poulsen sendet mit Lichtbogensender zwischen Esbjerg und Lyngby (230 km) in Telefonie.
  Jahr 1907
29.01.1907 Der Amerikaner Lee de Forest erfindet die Dreipol-Röhre und meldet sie als Audion-Triode an.
31.07.1907 Erster bildtelegrafischer Versuch zwischen München und Berlin.
Sommer 1907 H. Antony Hankey, englischer Amateur, sendet ein Wohltätigkeitskonzert für das Militär.
Das war vermutlich die erste Radiosendung!
18.10.1907 Marconi baut die Verbindung Clifden – Glace Bay zur kommerziellen Nachrichtenübermittlung und zum Telegrammdienst aus.
1907 TELEFUNKEN überträgt von Rheinsberg aus Sprache und Musik über 75 km.
  Jahr 1908
1908 Ferdinand Braun konstruiert eine Rahmenantenne.
1908 Lee de Forest kann die Gebühren für das deutsche Patent seiner Röhre nicht bezahlen und schreibt: „Hier ist ein großes Geschenk eines Erfinders an das deutsche Reich.“
1908 Der Staat unterstellt die gesamte Nachrichtentechnik dem Telegraphengesetz der RTV. (RTV = Reichs Telegraphen Verwaltung)
  Jahr 1909
1909 Der Sender Lyngby strahlt (mit Lichtbogensender) Schallplatten und Sprache in englischer, holländischer, französischer und deutscher Sprache auf 1000 m aus.
1909 Pineaud schlägt vor, Bild und Ton auf einem Filmstreifen zu vereinigen. Der Tonfilm kann entstehen…
1909 Braun und Marconi erhalten den Nobelpreis.
1909 Gründung erster Funkamateur-Clubs in den USA.
  Jahr 1910
1910 Aus der Metropolian Opera von New York wird eine Aufführung uber Funk gesendet.
1910 Ruhmer zeigt auf der Weltausstellung in Brüssel Fernsehvorführungen mit einfachen Figuren.
1910 Täglich sendet das Observatorium im Eiffelturm und der Sender Norddeich Zeitzeichen.
1910 Gründung erster Funkamateur-Clubs in Australien.
  Jahr 1911
14.01.1911 Gründung der DEBEG (Deutsche Betriebs-Gesellschaft für drahtlose Telegraphie mbH) durch Telefunken.
April 1911 Zum Preis von zwei Pennie kommt die erste Funk-Zeitschrift „The Marconigraph“ in den Handel.
  Jahr 1912
14.04.1912 Untergang der „Titanic“. 1517 Menschen ertrinken in den Fluten des Atlantik; 711 werden jedoch durch den Einsatz der Funkentelegraphie gerettet.
05.07.1912 Die Internationale Funkkonferenz in London schreibt vor, dass alle Schiffe mit einem Notsender ausgestattet sein müssen.
1912 Erste Funkausstellung in Woolwich, England
1912 Lee de Forest sendet drahtlos an einige New Yorker Millionäre eine Aufführung aus der Metropolian Opera in ihre Privathäuser.
  Jahr 1913
15.07.1913 Dem österreichischen Physiker Alexander Meißner gelingt es, die Katodenröhre zur Herstellung und Aussendung (Rückkopplung) ungedämpfter Schwingungen zu verwenden.
1913 In den USA gibt es 1890 Sendestationen.
1913 Gründung erster Funkamateur-Clubs in England.
1913 Die britische Post erhebt Gebühren von 1 Pfund und 1 Shilling für neue Amateurfunklizenzen. Außerdem müssen die Antragsteller funktechnische Qualifikationen nachweisen.
  Jahr 1914
1914 TELEFUNKEN liefert eine 500 kW-Hochfequenzmaschine nach Nauen.
1914 Zu Beginn des ersten Weltkrieges besitzt das deutsche Heer nur etwa 40 Feldfunkstationen, während allein die russische Armee schon über 80 Stationen verfügt.
  Jahr 1915
01.04.1915 In Deutschland gibt es 566 Sender (1781 in Grossbritanien, 1154 in den USA)
1915 Marconi experimentiert mit Kurzen- und Ultra-Kurzen-Wellen.
  Jahr 1916
1916 Die Großfunkstelle Königs-Wusterhausen mit einem Löschfunken- und einem Lichtbogensender wird für die deutsche Armee gebaut.
  Jahr 1917
04.07.1917 General Luckendorf fordert angesichts der starken US-Filmindustrie den Zusammenschluss der wichtigsten deutschen Firmen zur UNIVERSUM FILM AG (UFA). Diese wird am 18.12.1917 mit 25 Mio Mark Startkapital gegründet.
07.11.1917 W. I. Lenins Aufruf „An die Bürger Rußands“ wurde auf dem Funkwege verbreitet. Die Funkstation, welche diese Kunde in den Äther sandte, war die des legendären Kreuzers „Aurora“.
1917 Hans Bredow und Alexander Meissner führen an der Westfront Experimente mit Röhrensendern und -empfängern durch und übertragen Musik.
Hans Bredow war zu dieser Zeit Direktor bei TELEFUNKEN.
  Jahr 1918
18.06.1918 E. H. Armstrong erhält das deutsche Patent für den „superheterodyne“ – Superhet.
1918 Dr. Frank Conrad, Radioamateur aus Pittsburgh (USA), veranstaltet aus seiner Garage „Ätherkonzerte“. Empfänger gibt es im Warenhaus für 10 Dollar zu kaufen. Der erste private Rundfunk?
  Jahr 1919
Januar 1919 Einführung des telegraphischen Rundfunks durch die deutsche Reichspost. [1]
Oktober 1919 Bericht des Staatssekretärs Dr. Bredow vor dem Verkehrsausschuss der Nationalversammlung über die rundfunktechnischen Versuche der deutschen Reichspost. [1]
17.10.1919 In den USA wird die „Radio Corporation of Amerika“ (RCA) gegründet.
01.11.1919 Regelmäßiger Presse-Rundspruchdienst (WRD – Wirtschafts-Rundspruch- Dienst) in Deutschland. [1]
06.11.1919 In Den Haag, Holland nimmt die Rundfunkstation PCGG, gebaut von Hanso Idzerda, den regelmäßigen Sendebetrieb auf.
16.11.1919 Erste öffentliche Vorführung des telephonischen Rundfunke´s und Hinweis auf seine Möglichkeiten durch Staatssekretär Dr. Bredow in der „Urania“. [1]
16.11.1919 Telephonische Rundfunkversuche der Reichspost in Königs Wusterhausen. [1]
1919 Radio-Amateure senden auf Wellen unter 200 m und bestätigen die Eignung kurzer Wellen für drahtlose Verbindungen.
  Jahr 1920
Juni 1920 Beginn des ersten regelmäßigen Rundfunkdienstes (Telegraphie) der Welt für die Außenhandelsstelle des auswärtigen Amtes (später: Eildienst für amtliche und private Nachrichten G. m. b. H.). [1]
15.06.1920 Die Sängerin Nellie Melba singt aus dem Marconi-Werk über einen 15 kW-Sender und wurde an vielen Orten gehört.
22.12.1920 Über die Hauptfunkstelle Königs-Wusterhausen hat an diesem Tage zum Zwecke des Versuches das erste Instrumentalkonzert Premiere. (Was nichts anderes heißt, dass an diesem Tag ein Instumentalkonzert „live“ ausgestrahlt wurde.)
1920 Lorenz-Sendestelle in Eberswalde: Rundfunk-Konzerte und Versuchssendungen
1920 Der erste Rundfunksender wird in Pittsburgh eröffnet.
1920 In den USA strahlt man die Ergebnisse der Wahlen vom Sender Cockx-Harding aus.
1920 In England sendet der Rundfunksender Chelmsford regelmäßig.
1920 Anlässlich der zweiten Londoner Radioausstellung stellt BTH einen Reise-Empfänger vor.
  Jahr 1921
11.04.1921 Erste Sportreportage im Radio in den USA.
08.06.1921 Die C. Lorenz AG überträgt über den Sender Königs Wusterhausen aus der Staatsoper Berlin „Madame Butterfly“. [1]
1921 Regelmäßiger Rundfunk in den USA.
  Jahr 1922
Feb. 1922 Vom Sender Eiffelturm werden regelmäßig Rundfunksendungen übertragen.
Mai 1922 Gründung der Gesellschaft „Deutsche Stunde für drahtlose Belehrung und Unterhaltung“, die die Vorarbeiten für den deutschen Unterhaltungsrundfunk übernahm. [1]
01.08.1922 Eröffnung des deutschen Wirtschaftsrundspruchdienstes. [1]
18.08.1922 Die erste Übertragung einer Rede. Staatssekretär Dr. Bredow hält die Einführungsrede zum dritten internationalen Telegraphistenwettstreit im Reichstag in Berlin. [1]
01.09.1922 Der Press-Rundspruchdienst (WRD) erfolgt ab jetzt in Telefonie und hat 1924 1800 Teilnehmer.
17.09.1922 „Der Brandstifter“ als erster Tonfilm der Welt mit Lichttonspur wird in Berlin vorgeführt.
Okt. 1922 Radio Moskau sendet mit 12 kW. Die Sendungen konnten im Umkreis von 2000 km empfangen werden.
Nov. 1922 In den USA gibt es 564 Rundfunkstationen. An 670 Stationen wurden Sendelizenzen vergeben.
14.11.1922 In Großbritannien beginnt die BBC (British Broadcasting Corporation) mit täglichen Rundfunksendungen.
Copyright Radio-Museum Linsengericht e.V. 2021